Aktuelle Angebote und Infos zum Erkunden der Gegend

Die Baiersbronn-Touristik bietet regelmäßig interessante Veranstaltungen und Wanderungen für die Besucher und Feriengäste in der Gemeinde an. Sehr gerne halten wir Sie hier auf dem Laufenden. Daher veröffentlichen wir die Infos auch direkt bei uns auf der Homepage. Geführte Wanderungen Weitere Infos zu geführten Wanderungen finden Sie auch direkt bei der Baiersbronn-Touristik. Die Baiersbronn-Touristik und der Nationalpark bieten jede Woche geführte Wanderungen an. Melden Sie einfach an. Zusätzlich können Sie bei der Baiersbronn-Touristik Wanderkarten im Onlineshop erwerben. Sie erhalten dort auch Infos zum Schneebericht, zum Wetter, zum Tourenplaner und zur Wanderapp. Klicken Sie hier… Geführte Mountainbike-Touren Derzeit liegt kein Angebot vor. Panoramabähnle Mehrmals wöchentlich besteht die Möglichkeit an Rundfahrten mit dem nostalgischen Panoramabus teilzunehmen. Die Fahrten führen auf unterschiedlichen Touren durch die Gemeinde Baiersbronn und durch die angrenzenden Gebiete. Den aktuellen Fahrplan finden Sie auf dieser Seite als PDF: Über das Winterhalbjahr werden keine Fahrten mit dem Panoramabähnle angeboten, hier gibt es eine Alternative: https://www.baiersbronn.de/de-de/entdecken/ausflugsziele/region Über aktuelle Sperrungen, insbesondere auch von Wander- und Radwegen können Sie sich hier informieren! Das tagesaktuelle Programm des Nationalparks Schwarzwald finden Sie direkt auf der Startseite der Homepage www.nationalpark-schwarzwald.de Interessiert an einem Urlaub bei uns? Dann nehmen Sie hier einfach Kontakt mit uns auf!

» Weiterlesen

Wandervorschläge

Naturgewalten Tour

Die Naturgewalten-Tour führt direkt an der Ferienwohnung Haus am Wald vorbei Beliebter Rundwanderweg Durch die Ellbachstraße und über die Murgbrücke führt der Wegeverlauf hinauf zur Breitmiss. Genießen Sie den schönen Ausblick ins Ellbachtal. Bald erreichen Sie das landschaftlich besonders schöne Bösellbachtal mit dem Ellbachbrunnen und der Bogenbrücke, die schon im Jahre 1871 erbaut wurde. Von dort führt der Weg entlang der eindrucksvollen Kaskaden des Bösen Ellbachs stetig bergan. Der Bösellbach kam im Übrigen deshalb zu seinem Namen, weil er durch zahlreiche Überschwemmungen immer wieder sehr großen Schaden bei den Bewohnern Mitteltals anrichtete. Im Laufe der Zeit legten diese den Bösellbach jedoch terrassenartig an, um die ständigen Überschwemmungen einzudämmen. Heute ist gerade dies besonders schön anzusehen. Am Jakobsbrunnen vorbei gelangt man schließlich zur Bösellbachhütte und zum geheimnisvollen Sauerbrunnen. Dieser ist deshalb so gelb, weil es sich um eine Schwefelquelle handelt. Aussichtslage Weiter geht es bergauf. Bald ist der höchste Punkt der Tour erreicht. Hier steht in toller Aussichtslage eine Himmelliege, die bei schönem Wetter zum Verweilen einlädt. Am Standort Plon vorbei führt die Strecke bergab zum Oberen Gewölbe. Hier zweigt der Weg rechts ab und für zu einem versteckten Wasserfall. Der Rosshimmelwasserfall fließt über eine Karwand eines verlandeten Karsees und führt […]

» Weiterlesen